Die Favoritinnen setzen sich durch
Faustball

Die Favoritinnen setzen sich durch

Am Sonntag sind die Frauen in der Nationalliga A und B in die neue Saison gestartet. In der höchsten Spielklasse grüssen mit Oberentfelden-Amsteg und Jona die zwei meist genannten Favoriten von der Tabellenspitze.

Am ersten NLA-Spieltag der Frauen kam es gleich zum Aufeinandertreffen der beiden letztjährigen Finalisten Jona und Diepoldsau. In diesem Kräftemessen behielten die Favoritinnen aus Jona klar die Oberhand und gewannen souverän mit 3:0. Auch gegen Embrach und Rebstein liess die Equipe von Trainer Martin Stoob überhaupt nichts anbrennen und siegte mit demselben Resultat. Jona ist also bereits nach dem ersten Spieltag auf Kurs und steht mit dem Punktemaximum und ohne Satzverlust zu Buche.

Dasselbe gilt auch für die Frauen des STV Oberentfelden-Amsteg. Das Team um Captain Sabrina Siegenthaler holte sich am ersten Spieltag ebenfalls drei Siege. Gegen Schlieren, Ohringen und Neuendorf wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich drei 3:0-Siege. Damit stehen nach dem ersten Spieltag Jona und Oberentfelden-Amsteg, die beiden stärksten Teams der letzten Feldsaison, an der Spitze der Rangliste. Die Oberentfelderinnen nehmen aufgrund des besseren Punkteverhältnisses aktuell den ersten Rang in Anspruch.

Embrach mit zwei klaren Niederlagen
Dahinter folgen die letztjährigen Silbermedaillengewinnerinnen aus Diepoldsau. Die Equipe von Nationaltrainer Anton Lässer, die ab sofort wieder auf die Dienste von Angreiferin Tanja Bognar zählen kann, holte sich zwei Siege gegen Embrach und Rebstein. Ebenfalls zwei Siege auf dem Konto haben die jungen Neuendorferinnen, die gegen Schlieren und die Aufsteigerinnen aus Ohringen gewannen.

Die Medaillenanwärterinnen aus Embrach müssen sich dagegen mit lediglich zwei Zählern zufrieden geben. Sie unterlagen sowohl Jona als auch Diepoldsau deutlich mit 0:3. Ebenfalls zwei Punkte weist Schlieren auf, während die beiden meist genannten Abstiegskandidaten Ohringen und Rebstein noch ohne Punkte am Tabellenende stehen.

Kreuzlingen erster Leader
In der Nationalliga B ist das Team aus Kreuzlingen souverän in die neue Saison gestartet. Drei Spiele, drei Siege und alle mit dem Satzergebnis von 3:0 - dies die eindrückliche Bilanz der Ostschweizerinnen, die damit von der Tabellenspitze grüssen. Die ersten Verfolgerinnen kommen aus Walzenhausen, dahinter rangiert Jona II auf Platz drei. Ganz am Ende der Tabelle steht nach dem ersten Spieltag die Mannschaft aus Elgg.

Resultate:
Nationalliga A, Frauen, 1. Runde, in Ohringen: Oberentfelden-Amsteg vs. Schlieren 3:0 (11:7, 11:3, 11:5), Neuendorf vs. Ohringen 3:1 (11:8, 6:11, 11:5, 11:7), Schlieren vs. Ohringen 3:0 (11:4, 11:6, 11:8), Neuendorf vs. Oberentfelden-Amsteg 0:3 (7:11, 3:11, 8:11), Oberentfelden-Amsteg vs. Ohringen 3:0 (11:3, 11:2, 11:5), Neuendorf vs. Schlieren 3:0 (15:13, 11:5, 11:3). – in Diepoldsau: Diepoldsau vs. Jona 0:3 (5:11, 8:11, 6:11), Embrach vs. Rebstein 3:0 (11:7, 11:2, 11:9), Diepoldsau vs. Rebstein 3:0 (11:1, 11:5, 11:7), Embrach vs. Jona 0:3 (8:11, 5:11, 6:11), Jona vs. Rebstein 3:0 (11:5, 11:5, 11:2), Embrach vs. Diepoldsau 0:3 (4:11, 10:12, 6:11). – Tabelle: 1. Oberentfelden-Amsteg 3/6 (9:0 Sätze, 99:43 Punkte), 2. Jona 3/6 (9:0, 99:50), 3. Diepoldsau 3/4 (6:3), 4. Neuendorf 3/4 (6:4), 5. Embrach 3/2 (3:6, 72:85), 6. Schlieren 3/2 (3:6, 69:88), 7. Ohringen 3/0 (1:9), 8. Rebstein 3/0 (0:9).

Nationalliga B, Frauen, 1. Runde, in Kreuzlingen: Kreuzlingen vs. Elgg 3:0 (11:1, 11:6, 11:2), Diepoldsau II vs. Schlieren II 1:2 (11:13, 7:11, 11:7), Schlieren II vs. Elgg 2:1 (11:7, 7:11, 12:10), Diepoldsau II vs. Kreuzlingen 0:3 (6:11, 6:11, 5:11), Diepoldsau II vs, Elgg 2:1 (11:5, 11:9, 7:11), Kreuzlingen vs. Schlieren II 3:0 (11:8, 11:2, 11:5), Kirchberg vs. Embrach II 2:1 (8:11, 11:9, 11:4), Jona II vs. Walzenhausen 1:2 (11:13, 11:8, 9:11), Embrach II vs. Walzenhausen 1:2 (11:8, 6:11, 4:11), Jona II vs. Kirchberg 2:1 (14:12, 11:6, 8:11), Kirchberg vs. Walzenhausen 0:3 (11:13, 7:11, 9:11), Embrach II vs. Jona II 1:2 (10:12, 11:9, 4:11). – Tabelle: 1. Kreuzlingen 3/9 (9:0 Sätze), 2. Walzenhausen 3/7 (7:2), 3. Jona II 3/5 (5:4), 4. Schlieren II 3/4 (4:5), 5. Kirchberg 3/3 (3:6, 86:92 Punkte), 6. Diepoldsau II 3/3 (3:6, 75:89), 7. Embrach II 3/3 (3:6, 70:92), 8. Elgg 3/2 (2:7).