Derbysieg gegen TSV Fortitudo Gossau
Handball

Derbysieg gegen TSV Fortitudo Gossau

Das Spiel zwischen TSV Fortitudo Gossau 2 und dem SV Fides starte ausgeglichen mit leichtem Vorteil für das Gossauer Heimteam. In der ersten Viertelstunde: Fortitudo legte vor, SV Fides nach. In der 27. Minute brachte Elias Müller den SV Fides das erste Mal mit 7:8 in Führung. Die Seiten wurden beim Stand von 8:8 gewechselt.

Nach der Pause war SV Fides die spielbestimmende Mannschaft. In der 32. Minute glich Gossau nochmals aus zum 9:9. Der SV Fides konnte sich mit 2 Toren etwas absetzen. Daugirdas Dilys übernahm in der 2. Halbzeit immer mehr Verantwortung. Ein 2-Tore-Vorsprung pendelte sich bis zum Schluss ein. Am Ende bejubelte der SV Fides einen 17:22 Auswärtssieg. Der Sportchef Patrick Michalczak bilanziert das Spiel so: "Mit den 2 Punkten sind wir sehr zufrieden; wir haben im Angriff und bei der Chancenauswertung jedoch noch viel Luft nach oben. Moral, Team und Kampfgeist sind sehr erfreulich".

Der SV Fides ist dank diesem Sieg zurück auf Platz 2 mit gleich vielen Punkten wie HC Andelfingen, jedoch mit einem Spiel weniger.

Der „Englisch“-Wochen-Rhythmus wiederholt sich auch in der kommenden Woche; Am Donnerstag trifft der SV Fides erneut auswärts auf die Seen Tigers.

Telegramm

TSV Fortitudo Gossau 2 – SV Fides St. Gallen 17:22 (8:8)
Buchenwaldhalle Gossau – 70 Zuschauer – Petkevicius / Jankevicienè

Strafen: Keine gegen Gossau 6 mal 2 Minuten gegen Fides

Gossau: Hafner (2 Paraden); Bösch, Brülisauer (3/2), Garbini, Geiger (5), Gutmann, Lämmler (2), Mauchle, (3), Misteli, Nobel, Rutz, Schwinn, Stark (2),Züger (2),

SV Fides: Jochum (7 Paraden), Baumgartner, Cox (1), Dilys (6/1), Fischer (1), Linde (4), Müller (3),
Popovic (1), Ryser (2), Wetzel (1), Wick (3/1)

Bemerkung: SV Fides ohne Ambagtsheer, Moser, J. Schmid, V. Schmid, Schlachter, Stacher, Schaltegger (nicht eingesetzt), Usik (auf der Bank)