Der SC Brühl will in Zürich gut in die Rückrunde starten
Fussball

Der SC Brühl will in Zürich gut in die Rückrunde starten

Vergangenen Samstag schloss der SC Brühl die Vorrunde gegen Yverdon-Sport FC mit einer guten Leistung und einem 2:2-Unentschieden ab. Da aber traditionellerweise die Rückrunde in der Promotion League bereits im November beginnt, stehen für die Brühler dieses Jahr noch zwei Pflichtspiele an.

Diesen Samstag trifft der SC Brühl auswärts auf die U21 des FC Zürich. Die Zürcher hatten auch das Auftaktspiel der Vorrunde gegen den SCB und konnten im August einen Punkt aus dem Paul Grüninger Stadion entführen, dank eines Tors in letzter Sekunde.

Wie schon im letzten Spiel beim Vorrundenabschluss in Yverdon müssen die Kronen gegen einen Tabellennachbarn ran. Der FCZ liegt mit zwei Punkten Rückstand auf den SC Brühl an fünfter Stelle und könnte mit einem Sieg an den Brühlern vorbeiziehen. Die vorherigen Duelle mit den Kantonsnachbarn waren meist hart umkämpft, oft sogar mit dem besseren Ende für die Brühler. Die letzte Niederlage gegen die Stadtzürcher liegt mehr als zwei Jahre zurück.

Trotz guten Statistiken sind die Kronen gewarnt. Die momentan beste Nachwuchsmannschaft der Schweiz verzückte in den letzten Spielen das Publikum mit spielerischer Klasse und grossem Kämpferherz. Angetrieben vom 32jährigen Routinier Florian Stahel, zeigt der FC Zürich bis anhin abgeklärte Leistungen. Ausserdem ist es in der Nationalmannschaftspause immer schwierig einzuschätzen, ob einige Spieler aus dem Profiteam im Nachwuchs Spielpraxis sammeln werden.
Trung Nguyen, Sead Jakupovic und Eric Hug stehen Trainer Uwe Wegmann nach wie vor verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zudem muss Michael Scherrer gelbgesperrt zuschauen.

Das Auswärtsspiel auf der Sportanlage Heerenschürli beginnt um 16 Uhr.