Der SC Brühl startet mit einem Heimspiel in die Saison
Fussball

Der SC Brühl startet mit einem Heimspiel in die Saison

Am Mittwoch, 2. August rollt der Ball auch wieder in der Promotion League, der dritthöchsten Spielklasse. Der SC Brühl startet mit einem Heimspiel im Paul Grüninger Stadion gegen den FC Zürich II. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr

Der SC Brühl hat sich akribisch auf die neue Saison vorbereitet. Seit Ende Juni steht die Mannschaft von Uwe Wegmann wieder im Training, sechs Testspiele hat sie absolviert. Acht Abgänge hatte die Brühler Mannschaft im Sommer zu verkraften, doch hat sie sich auch mit sieben neuen Spielern verstärkt. Dazu gehören die beiden Stürmer Nico Abegglen und Rückkehrer Rafinha. Dieser war im letzten Herbst Topskorer bei Brühl – und in der gesamten Promotion League, bevor er zum FC Winterthur wechselte, wo er aber nicht glücklich wurde. Nico Abegglen, eigentlich ein Ur-St.Galler, schoss die letzten zwei Jahre die Tore für Wohlen in der Challenge League. Doch auch das Mittelfeld und die Defensive wurden verstärkt mit den Zugängen von Claudio Holenstein (Wacker Innsbruck), Nikola Bozic (Wettswil-Bonstetten) und  Loris Pellegata (U21 des FC St.Gallen). Erfreulich ist, dass es auch wieder zwei eigene Junioren ins Fanionteam geschafft haben.

Mit den Zürcher Talenten kommt das Team ins Paul Grüninger Stadion, das in der letzten Saison den fünften  Rang in der Promotion League belegte, Brühl kam auf den siebten Platz. Und es kommt auch etwas fussballerischer Glamour ins PGS: Neuer Trainer bei den Zürchern ist seit diesem Sommer nämlich Ludovic Magnin, der als Spieler rund 60 mal für die Schweizer Nationalmannschaft auflief und zweimal Deutscher Meister wurde.

Telegramm

29