Der HC Rychenberg verpflichtet einen finnischen Leader
Unihockey

Der HC Rychenberg verpflichtet einen finnischen Leader

Der Finne Mikko Saarnio wechselt auf die kommende Saison zum HC Rychenberg. Der bisherige Captain des Teams OLS aus der höchsten finnischen Spielklasse wird die Winterthurer mit seiner langjährigen Erfahrung und als Vorbild verstärken.

Der HC Rychenberg kann einen weiteren Zuzug auf der Ausländerposition vermelden: Nach dem Finnen Santeri Toropainen wechselt auf die kommende Saison hin auch dessen Landsmann Mikko Saarnio nach Winterthur. Der 26-jährige spielte die vergangenen sieben Jahre beim finnischen Club Oulun LS und stieg in seinem Premierejahr mit dem Verein gleich in die höchste Liga auf. Der als Verteidiger oder Center einsetzbare Finne absolvierte in der Salibandyliga bislang 146 Spiele und liess sich dabei 71 Skorerpunkte gutschreiben. Zuletzt war Saarnio zudem Captain seiner Mannschaft.

Nun folgt der Wechsel in die Schweiz. Wie Toropainen trifft Saarnio bereits Anfang Mai zum Start des Sommertrainings in Winterthur ein. Die Vorfreude auf sein Auslandsabenteuer ist bereits jetzt da, wie er betont: «Es ist eine grossartige Chance für mich, ein besserer Spieler zu werden. Zudem will ich helfen, die Neuausrichtung des HCR umzusetzen und die Ziele gemeinsam mit der Mannschaft zu erreichen.» Über den HC Rychenberg hat Saarnio bislang nur Positives gehört. «Der HCR hat eine grosse Fangemeinde, deshalb freue ich mich schon auf die ersten Heimspiele mit meinem neuen Club.»

Auch Sportchef Mario Kradolfer ist überzeugt, mit Saarnio einen ausländischen Verstärkungsspieler verpflichtet zu haben, der charakterlich wie auch spielerisch zum Team passt. Und «Mikko soll seine Erfahrung als Führungsspieler und als gutes Vorbild in unsere junge Mannschaft einbringen.» Saarnio hat in Winterthur vorläufig für eine Saison mit Option für ein weiteres Jahr unterzeichnet.