Der FC Amriswil gewinnt in Weinfelden
Fussball

Der FC Amriswil gewinnt in Weinfelden

In einem torreichen Spiel gegen den FC Weinfelden-Bürglen konnten sich die Amriswiler mit 5:2 durchsetzen und steigen somit definitiv in die 2. Liga interregional auf.

Das Spiel begann perfekt für den FCA. Bereits nach einer Viertelstunde konnte man durch Bärlocher und Schoch mit 2:0 in Führung gehen. Die Weinfelder versteckten sich jedoch nicht. Immer wieder bereiteten sie den Amriswiler über die Aussenbahnen Probleme. In der 24. Minute wurde Misic im Strafraum gefoult. Dieser verwandelte den anschliessenden Penalty zum 2:1. Die Amriswiler taten sich schwer ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Wenn es gefährlich wurde, dann durch schnelle Konterangriffe. Zehn Minuten vor der Halbzeit, enteilte Bärlocher seinen Gegenspielern und traf mit einem satten Schuss, innerhalb des Strafraums, in den rechten Winkel. Somit hiess das Halbzeitergebnis 3:1.

Nach dem Pausentee starteten aber die Weinfelder ideal in die Partie. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff versenkte Misic einen direkten Freistoss im Amriswiler Gehäuse. Die Heimmannschaft wollte es nun wissen und drückte auf den Ausgleich. Der FCA zog sich zurück und konzentrierte sich auf das Verteidigen. Die Träume der Weinfelder platzten in der 74. Minute. Nach einer schönen Kombination über links und einer flachen Hereingabe in den 16er, verpassten alle den Ball ausser Miljic. Dieser nahm dankend an und verwertete das Leder aus naher Distanz. Kurz vor Spielende durfte sich auch Saliji in die Torschützenliste eintragen.

Das Endergebnis von 5:2 spiegelte nicht ganz den Spielverlauf wieder. Weinfelden spielte mutig, wurde aber für den kämpferischen Einsatz nicht belohnt. Der FC Amriswil war wie so oft in dieser Saison kaltschnäuziger vor dem Tor und in den entscheidenden Momenten präsenter auf dem Platz.

Da Rorschach-Goldach in Wängi 3:3 spielte, durften die Amriswiler vier Spieltage vor dem Ende der Saison den defintiven Aufstieg feiern.