Der EHC Frauenfeld schafft den Einzug in die Play Off ½ Finals
Eishockey

Der EHC Frauenfeld schafft den Einzug in die Play Off ½ Finals

Vor einer stattlichen Kulisse mit 534 Zuschauern begann Frauenfeld dieses 5 Play Off Spiel.

Sie waren es welche zur ersten guten Chance  kamen. In der 5 Spielminute kam Seewen zu einem Konter und konnte alleine auf das Tor der Thurgauer zu gehen. Styger verhinderte diese Führung mit einem Big Save. 10 Minuten waren gespielt als erstmals ein Frauenfelder auf die Strafbank musste. Wirklich gefährlich wurde es nicht vor dem Tor der Thurgauer. Kaum komplett bemühten sich die Frauenfelder das Spielgeschehen zu übernehmen. Eine weitere Strafe bremste aber den Spielfluss. Kurz vor der ersten Pause vergab Cédric Kuhn eine gute Chance zur Führung für die Thurgauer.

Zu Beginn des Mittel Drittels konnte Frauenfeld über 1 Minute in Überzahl Spielen, vergaben aber die Chance zur Führung. Auch danach war es der EHC Frauenfeld welcher mehr für das Spiel tat. Mit strafen gegen den Gastgeber kamen die Innerschweizer aber zu ihren Möglichkeiten. In der 28 Minute konnten sie gar zu 5 gegen 3 Thurgauer spielen. Durch das gute Box Play der Frauenfelder blieb es aber nach wie vor 0:0. 1 Minute vor der Pause gelang Frauenfeld die längst verdiente Führung. Suter erzielte dieses wichtige Tor. 10 Sekunden später doppelte Käser nach und man ging mit einem 2 Tore Vorsprung in die Pause.

Das letzte Drittel begann mit Chancen für Seewen welche den Anschlusstreffer suchten. Mit einem Konter konnten die Thurgauer aber auf 3:0 erhöhen Gespielt waren 45 Minuten. Lattner versenkte den Puck im Netz der Innerschweizer. War dies schon die Entscheidung?

Seewen gelang in Unterzahl der erste Treffer, so wurde es 10 Minuten vor Spielende nochmals spannend. Mehr gelang den Schwyzern aber nicht mehr auch wenn sie die letzten 2 Minuten ohne Torhüter spielten.  Die Thurgauer verteidigten den Vorsprung. Mit 3:1 gewann der EHC Frauenfeld die entscheidende Party und feierte den Einzug in die ½ Finals. Dort treffen sie auf den EHC Bülach.

 

Telegramm

EHC Frauenfeld – EHC Seewen 3 : 1  ( 0:0  -  2:0 – 1:1 )
KEB Frauenfeld, Frauenfeld 534 Zuschauer. Schiedsrichter: Eskola, Remund, Raskovic
Tore: 39. Suter (Cédéric Kuhn, Thaler) 1:0, 39. Käser (Zeller, Lattner) 2:0, 45. Lattner (Senn) 3:0, 51. Arnold (Riatsch, Robin Büeler) 3:1
Strafen:  7 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld 8 mal 2. Min. gegen EHC Seewen
Bemerkungen:  60. Time Out Frauenfeld
EHC Frauenfeld:  Styger,  Thaler, Suter, Rieser, Lattner, Käser, Kurzbein, Jörg, Haldenstein, Schoop, Pargätzi, Cédéric Kuhn, Fehr, Pieroni, Geiser, Senn, Zeller, Schumann, Brauchli, Cyrill Kuhn, Grolimund, Laux
EHC Seewen: Schweiger,  Robin Büeler, Schnüriger, Michel, Holdener, Suter, Tim Büeler,  Odermatt, Scheiber, Schmidig, Bolfing, Zurkirchen, Koller, Arnold, Riatsch, Schön, Portmann, Pfranger, Fries, Christen, Wellinger, Gisler,