Cup-Out der Pikes
Eishockey

Cup-Out der Pikes

Die Pikes und der Schweizer Eishockey-Cup sind offensichtlich auch weiterhin nicht kompatibel. Die Oberthurgauer zeigen in ihrem ersten Spiel unter dem neuen Head-Coach Christian Strasser zwar eine stark verbesserte Defensivleistung, scheitern aber ein weiteres Mal bereits in der Cup-Vorrunde; diesmal unterliegen sie dem HC Prättigau-Herrschaft knapp mit 2:1 nach Penaltyschiessen (0:0-1:1-0:0-1:0).

An gleicher Stätte, wo die Hechte im Meisterschaftsspiel gegen den gleichen Gegner noch vor Wochenfrist mit 6:2 unterlegen sind, zeigen sich die Oberthurgauer diesmal tatsächlich viel stabiler und defensiv gefestigter und waren den Bündnern bis in die Verlängerung ein absolut ebenbürtiger Gegner. Die Pikes hatten dabei auch insofern etwas Pech, als ein vermeintlicher Treffer im ersten Drittel nicht anerkannt wurde. Ebenso waren die Hechte mit je einem Posten- und Lattentreffer nicht gerade vom Glück verfolgt.

Im abschliessenden Penaltyschiessen lachte das Glück dann dem EHC Prättigau-Herrschaft. Den siegbringenden Penalty verwertete der ehemalige Pikes-Aktive Silvio Mazza.

Match-Telegramm

Schweizer Eishockey-Cup

HC Prättigau-Herrschaft : Pikes EHC Oberthurgau 2 : 1 n.P. (0:0-1:1-0:0-0:0-1:0)

Eishalle Grüsch - 105 Zuschauer - SR Rüegg (Dufner, Remund)

Tore: 25. Mayolani (Giger; Ausschlüsse Kessler und Niederhäuser) 0:1. 35. Hertner (Carnot, Hemopo) 1:1. 65. Mazza (Penalty) 2:1.

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 5-mal 2 Minuten gegen Prättigau-Herrschaft.

Pikes: Schenkel, (Imhof), Müller, Stäheli, Giger, Jeitziner, Pfleghar, Niederhäuser, Ambühl, D’Addetta, D. Gartmann, Schläppi, Mayolani, Malici, Heisig, Noser, Germann, Heuberger

Prättigau-Herrschaft: Kotry, (Derungs), Käppeli, Peterhans, Casanova, Durisch, Naef, Raganato, Siegrist, Marugg, G.A. Thöny, Kessler, Willi, Däscher, Schumacher, Mazza, Depeder, Janki, Hemopo, D. Thöny, Hertner, Carnot

Bemerkungen: Pikes erstmals mit Head-Coach Strasser an der Bande