COUNTDOWN: NOCH WENIGE TAGE BIS ZUR ZWEITAUSTRAGUNG VON TORTOUR CYCLOCROSS
Radsport

COUNTDOWN: NOCH WENIGE TAGE BIS ZUR ZWEITAUSTRAGUNG VON TORTOUR CYCLOCROSS

Rund 150 Teilnehmende aus 15 Nationen – darunter auch grosse Namen aus dem Radquersport wie Marcel Wildhaber, Simon Zahner oder Lukas Winterberg – werden sich in den verschiedenen Kategorien messen und ihr grosses Winter-Abenteuer erleben.

Erleben Sie mit uns in ungezwungenem Ambiente den Start zur Zweitaustragung von TORTOUR Cyclocross: Am Freitag, 10. Februar 2017 stürzen sich rund 150 Teilnehmende ins weltweit erste mehrtägige Ultra-Radquer- und Gravel-Etappenrennen. Die Athletinnen und Athleten starten um
15.00 Uhr beim Hotel Riverside in Glattfelden zum 23 Kilometer langen Prolog, aufgeteilt in acht Runden. Erste Zielankünfte werden gegen 15.40 Uhr ebenfalls beim Hotel Riverside erwartet. Gerne organisieren wir Ihnen Interviewmöglichkeiten mit Favoriten, bekannten oder besonderen Teilnehmenden. Als Ehrengast wird Hans-Ulrich Lehmann, erfolgreicher Unternehmer und Investor, Präsident des EHC Kloten und Nationalratskandidat, beim Prolog den Startschuss geben.

Natürlich sind Sie auch am Samstag, 11. Februar 2017, und Sonntag, 12. Februar 2017, herzlich willkommen. Massenstart zu den langen Etappen von 80 und 74 Kilometern ist jeweils um 9.00 Uhr beim Riverside, erste Zielankünfte der Spitzenfahrer werden gegen 12.00 Uhr erwartet. Zielschluss ist am Samstag um 17.30 Uhr, am Sonntag um 16.30 Uhr. Die Siegerehrung findet am Sonntag um 14.00 Uhr beim Riverside statt. Feiern Sie mit uns die modernen Helden von heute.

Teilnehmerliste online
Der Event wird dieses Jahr noch internationaler: Rund 150 Radquer- und Gravelfans aus 15 Nationen, darunter aus den USA, Kolumbien, Griechenland oder Israel, lassen sich die Zweitaustragung nicht entgehen und stehen ab 10. Februar 2017 am Start von TORTOUR Cyclocross. Sie stellen sich ihrem grossen Winter-Abenteuer und fahren solo, im Zweier- oder Viererteam in den Kategorien Herren, Damen oder Mixed. Die Teilnehmerliste inklusive Wohnort ist online: http://my3.raceresult.com/63595/participants?&lang=de#0_AED100

Hochkarätiges Starterfeld
Eine spannende TORTOUR Cyclocross in der Kategorie Solo Men ist garantiert: Lukas Winterberg, der die Premiere des Events im letzten Februar für sich entscheiden konnte, wird alles daran setzen, seinen Titel im 2017 zu verteidigen. Mit allen Mitteln zu verhindern versuchen werden dies die Spitzenfahrer Marcel Wildhaber, u.a. Gewinner der EKZ CrossTour 2016/2017, und Simon Zahner, der im Radquer-Sport seit Jahren stets ganz vorne dabei ist und an den Cyclocross-Weltmeister­schaften Ende Januar 2017 in Luxemburg eben erst den 9. Rang geholt hat.
Neben diesen Favoriten stehen aber auch andere bekannte Namen am Start: Zum Beispiel Extrem­radfahrer Patrick Seabase, der im Juni 2015 die härteste Etappe der Tour de France von 1910 in den Pyrenäen mit fünf Pässen und 7000 Höhenmetern mit dem Fixie fuhr. Zudem gewann er sowohl im August 2015 wie auch 2016 das 1000-Kilometer-Non-Stop-Ultracycling-Rennen TORTOUR im 6er-Team. Zudem ist auch eine enorme Altersspanne vertreten: Der jüngste Teilnehmer im Feld ist der 18-jährige Nachwuchsfahrer Mauro Schmid aus Sünikon, der älteste Fahrer ist der gar 70-jährige Sigi Scherrer aus Vaduz. Weiter starten bei TORTOUR Cyclocross 2017 auch zahlreiche Wieder­holungs­täter, die ihre Erfahrungen von der letztjährigen Premiere gnadenlos ausspielen werden.

Prominente Finninen
Mit von der Partie ist auch attraktive Prominenz aus dem hohen Norden: Die finnischen Stars Martina Aitolehti, 34, und Katariina Laakkonen, 45, die im vergangenen September erfolgreich das 6-tägige Mountainbike-Etappenrennen PERSKINDOL SWISS EPIC im Wallis zusammen fuhren, kehren in die Schweiz zurück und wollen es nun auch bei TORTOUR Cyclocross wissen – diesmal jedoch als Konkurrentinnen in der Solo-Kategorie der Damen. Die sportliche Martina hatte verschiedene finnische Missen-Titel inne und ist Model, Sängerin und TV-Star. In Finnland zählt sie zu den Top-10-Promis. Katariina war in den 90er-Jahren sowohl extrem erfolgreiche Triathletin, mit finnischem Meistertitel und Podestplätzen in skandinavischen und Weltmeisterschaften, als auch berühmte TV-Moderatorin der Show Gladiators. Sie hat den BMX-Sport nach Finnland gebracht und ist heute vermehrt in der Jugendförderung des finnischen Radsports tätig, Vizepräsidentin des finnischen Radverbands sowie erfolgreiche Gewichtheberin.

Attraktive Strecke durch Zürcher Wein- und Unterland
Das Ultra-Format führt auf anspruchsvollem Terrain und bei winterlichen Verhältnissen über eine Strecke von 177 km und 2600 Höhenmeter. Der Prolog besteht aus einem 2.9-Kilometer-Rundkurs um das Hotel Riverside in Glattfelden, der 8 Mal abgefahren wird und insgesamt 640 Höhenmeter aufweist. Etappe 1 führt dann über 80 Kilometer und 700 Höhenmeter durch das Zürcher Weinland, von Glattfelden über Eglisau, Rafzerfeld, Weinland, Kohlfirst, Andelfingen, Flaach und Buchberg wieder nach Glattfelden. Auf Etappe 2 geht es 74 Kilometer und 1260 Höhenmeter in Schlaufen durch das Zürcher Unterland und rund um die Lägern, von Glattfelden via Weiach, Stadlerberg, Neerach, Siglistorf, Wasen, Wettingen, Regensberg und via Glattal wieder nach Glattfelden. Aus bewilligungstechnischen Gründen werden die Strecken nicht auf Karte oder als GPS-Tracks publiziert, sondern werden für die Athleten ausgeschildert. Die Strecken verlaufen durch Wälder, manchmal über Wiesen, Feldwege und wenige asphaltierte Strassen. Auch mit Quer-Hindernissen wie Treppen oder querliegenden Baumstämmen muss gerechnet werden. Das Abenteuer fordert seinen Athleten einerseits fahrtechnisches Können ab, bei kalten Temperaturen, möglicherweise mit Schnee und Schlamm andererseits aber auch maximales Durchhaltevermögen.

Letzte Anmelde-Gelegenheit!
Wer bei TORTOUR Cyclocross 2017 dabei sein und die winterlichen 180 km und 2600 hm in Angriff nehmen will, sollte nicht länger zögern und sich einen der letzten Startplätze ergattern! Online kann man sich noch bis 5. Februar 2017 anmelden: http://tortour.com/de/cyclocross/anmeldung/. Ein kleines Kontingent ist für Spontananmeldungen vor Ort reserviert: Kurzentschlossene können sich am 10. Februar 2017 zwischen 13 Uhr und 14 Uhr beim Check-in im Hotel Riverside noch ein Startplatzpackage kaufen, mit einer Nachmeldegebühr von CHF 30.

Zuschauer willkommen
Während der ganzen drei Tage sind Zuschauer vor Ort herzlich willkommen. Der Prolog startet am Freitag, um 15 Uhr und ist mit seinen 8 Runden für Zuschauer besonders attraktiv. Die Starts der beiden langen Etappen am Samstag und Sonntag ist jeweils um 9 Uhr, erste Zielankünfte werden jeweils ab ca. 12 Uhr erwartet und dauern bis Mitte oder späteren Nachmittag. Unser fachkundige Speaker Christian Rocha wird im Start-/Zielgelände beim Hotel Riverside in Glattfelden für Infos und beste Unterhaltung sorgen. Auch ist Verpflegung für Klein und Gross erhältlich.

Alle Informationen gibt es unter http://tortour.com/de/cyclocross/