Christian Wohlwend übernimmt beim HC Lugano
Eishockey

Christian Wohlwend übernimmt beim HC Lugano

Christian Wohlwend wird ab der kommenden Saison die Elite-Junioren des HC Lugano führen. Der aktuelle Trainer des EHC Bülach unterschrieb einen Zweijahresvertrag. „Das Gesamtpaket sprach für den HC Lugano, der eine Top-Organisation ist“, so der 36-Jährige.

Weitere News und Spielberichte zu Bülach 

 

 

Von Mike Gadient und www.ehc-buelach.ch

Auch in seiner siebten Saison als Headcoach klettert Christian Wohlwend die Karriereleiter stetig rauf. „In den Gesprächen hat mir Lugano ein super Gefühl gegeben. Sie wollten mich unbedingt“, erklärt Wohlwend, weshalb er den Wechsel ins Tessin wagt. Als Trainer von Luganos Elite A wird er auch im Coaching Staff der 1. Mannschaft stehen. Wohlwends Tätigkeitsbereich im National-League-A-Team wird sich vor allem auf Trainings und Heimspiele beschränken. „Im Vergleich zu Bülach wird mein Aufwand nicht mehr, aber auch nicht weniger. Vom Typ her bin ich sowieso einer, welcher den ganzen Tag ans Eishockey denkt.“

Bei Wohlwend lagen auch andere Angebote auf dem Tisch, die nicht schlecht gewesen seien. „Aber das Gesamtpaket sprach für Lugano. Der HCL ist eine Top-Organisation und beim Umhören habe ich auch nur Gutes gehört.“

 

 

Erfolgreiche Zeit in Bülach

Wohlwend steht derzeit in seiner vierten Saison als Headcoach des EHC Bülach und formte innert der ersten drei Jahre aus einem Fast-Absteiger einen Vizemeister. Zudem wurde ihm in der Saison 11/12 die Junioren Top Mannschaft zugeteilt, mit welcher er prompt den Meistertitel gewann und in die Elite B aufstieg.

Seit dieser laufenden Saison ist der 36-Jährige beim EHC Bülach als Profitrainer angestellt. Neben seinen beiden Teams leitet er auch die EHC Bülach Hockeyschule, bringt im Gesamtverein sein Fachwissen ein, etabliert einen roten Faden in der Spielerausbildung, unterstützt die vielen ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer im Nachwuchs mit Rat und Tat und bildet sie auch im Sinne von Fortbildungsmassnahmen weiter.

 

Captain im Juniorennationalteam

Wohlwend wurde in Montréal geboren und wirkte zwischen 1996 und 2006 als Spieler in der National League beim SC Rapperswil-Jona Lakers, HC Thurgau, Kloten Flyers und EHC Chur Capricorns. Er durchlief ebenfalls die Stufen U16 bis U20 der Juniorennationalmannschaft. Bei der U18-EM in Berlin (1994) führte er das Team unter Peter Zahner als Captain an, bei der U20-WM in Boston (1995) spielte er unter Arno del Curto in einer sehr talentierten Mannschaft, in welcher unter anderem heutige Hockeygrössen wie Mark Streit, Mathias Seger, Reto von Arx, Michel Riesen, Ivo Rüthemann, Martin Plüss, Sandro Rizzi und Sandy Jeannin mitspielten.