Bühler/Brugger mit Rang 8 am Weltcup in Hyeres
Segeln

Bühler/Brugger mit Rang 8 am Weltcup in Hyeres

Mit insgesamt 77 Booten ging ein starkes Teilnehmerfeld in der neuen olympischen Klasse Nacra 17 am Weltcup im südfranzösischen Hyeres (FRA) an den Start. Unter den führenden Segelnationen wie Frankreich, England und Australien haben sich mittlerweile auch Nathalie Brugger und Matias Bühler (Gstaad Yacht Club) etabliert.

Nach einer soliden Qualifikationsrunde mit einem Wettfahrtsieg und zwei zweiten Plätzen lagen sie auf Rang 4 im Zwischenklassement. Auch in der Finalrunde, in der nur noch die besten 39 Boote gegeneinander segeln, überzeugte das Duo mit viel Olympiaerfahrung durch eine Reihe von einstelligen Platzierungen. Lediglich eine Disqualifikation wegen Frühstart verhinderte den Sprung nach weiter oben in der Ergebnisliste.
In einem nervenaufreibenden Medal Race der besten 10 Boote belegten Bühler / Brugger den 7. Platz. Dies lässt sie den diesjährigen Weltcup in Hyeres auf Rang 8 beenden. Das bedeutet gleichzeitig die frühzeitige Requalifikation für das Nationalkader des Swiss Sailing Teams im kommenden Jahr.

Nathalie Brugger nach dem Medal Race “Es war eine sehr komplizierte Wettfahrt, aber wir haben gekämpft und konnten noch gut auf den 7. Platz vorsegeln, das freute uns sehr.“ Matias Bühleräusserte sich ebenfalls positiv über das Endergebnis: “Sicher war das nicht unsere beste Leistung hier in Hyeres, aber wir haben viele Dinge verbessern können und wir sind echt happy über eine solch frühe Requalifikation für das Nationalteam nächstes Jahr.“

Nach einer kurzen Regeneration steht neben einer weiteren Regatta in Medemblik (NED) schon die Vorbereitung auf die Europameisterschaft anfangs July in La Grand Motte (FRA) auf dem Programm. Höhepunkt ist die Weltmeisterschaft in Santander (ESP), an der das Team bereits die Nationenqualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im Auge haben.