BSV Weinfelden zurück an Tabellenspitze
Handball

BSV Weinfelden zurück an Tabellenspitze

Vergangenen Samstag spielte die erste Damenmannschaft des BSV Weinfelden Handball zum vielleicht letzten Mal in dieser Saison in der heimischen Halle gegen den SV Fides 1 und gewann das Spiel mit 33:14.

Einmal mehr standen die Weinfelderinnen vor einer ungewissen Aufgabe. Die Girls wussten, dass ein Sieg notwendig ist um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen aber die St. Gallerinnen sind immer eine kleine Wundertüte. Welche Mannschaft wird in der Halle stehen und wer macht das Spiel unangenehm? Diese Fragen konnte nur auf dem Feld beantwortet werden und das Trainerteam machte die Mannschaft auf alles gefasst. Wichtig wie immer würde die Defensivarbeit sein aber auch das mittelmässige Rückzugsverhalten der Gegnerinnen konnte zu Gunsten des BSV genutzt werden. So begann die Partie eher unspektakulär. Beide Mannschaften beschnupperten sich, suchten Lücken und Wurfmöglichkeiten. Den Thurgauerinnen schien es schneller zu gelingen den Gegner zu analysieren und setzte sich innert fünfzehn Minuten bereits das erste Mal deutlich ab (Zwischenresultat 10:4). Trotz der einen oder anderen Unstimmigkeit in der Verteidigung und den daraus folgenden Penalty-Toren und Zeitstrafen vermochte das Gastteam bis zur Pause den Rückstand nicht wett zu machen. Das 15:8-Halbzeitresultat zeigte auf, wie gut die Weinfelderinnen in der Defensive gearbeitet hatten und der erste Schritt in Richtung Sieg gemacht war.

In der Pausenbesprechung wurde den Girls nochmals deutlich gemacht, wie wichtig die Arbeit an der Kompaktheit der Verteidigung ist und dass man auf keinen Fall nachlassen soll. Im Angriff durfte man weiterhin das eigene Spiel machen, sich auch einmal Zeit lassen aber immer viel Druck auf die gegnerische Verteidigung ausüben.

Der BSV Weinfelden Handball konnte in der zweiten Halbzeit nahtlos an die Leitung von vor der Pause anschliessen. Dank frischer Spritzigkeit vermochten die Thurgauerinnen einige Gegenstosstore zu erzielen, überrannten die St. Gallerinnen zum Teil fast und bauten so die Führung stetig aus. Die Weinfelderinnen spielten das Spiel konsequent weiter, legten eine starke Verteidigung an den Tag und bewiesen, dass sie klar die stärkere Mannschaft auf dem Parkett ist. Mit zwei weitere Bohnen im Sack dank einem 33:14-Sieg und mit nur gerade einmal 5 Gegentoren in der zweiten Halbzeit, gab es Grund genug zu feiern. Und das Tüpfelchen auf dem i stellten die Weinfelderinnen erst nach Betrachtung der Tabelle fest: Der BSV Weinfelden Handball ist wieder an der Tabellenspitze! Noch zwei Spiele bis zum Saisonende und zwei weitere Chancen zu zeigen, was wir können. (ank)

Telegramm

BSV Weinfelden Handball 1 : SV Fides 1   33:14 (18:9)
11.03.2017, Güttingersreuti, Weinfelden, Schiedsrichter Istvan Bajna
Weinfelden: Asprion (3), Bürgi (7/1), Ebersold (T), Graf, Hüppi (9), Koch A., Koch J. (1), Lingenhel (2), Martin (2), Petrovic (5), Roth D. (T), Roth J., Schild (1), Zürcher(3)