BSV Weinfelden steigt in die 3. Liga auf
Handball

BSV Weinfelden steigt in die 3. Liga auf

Mit einem 26:35 Erfolg im letzten Ligaspiel über den SV Fides sicherte sich die Herrenmannschaft des BSV Weinfelden nach 11 Jahren den Aufstieg in die 3. Liga. Doch lange sah man die Meisterfeier in Gefahr.

Die Vorzeichen für einen Aufstieg standen seit Jahren noch nie so gut. Mit nur drei Niederlagen in der Saison reiste man am vergangenen Samstag als Tabellenführer zum sechstplatzierten SV Fides nach St. Gallen. Schon im Heimspiel siegte man klar gegen die Klosterstädter mit 30:19. Mit einem erneuten Sieg konnte man wieder mit zwei Punkten vom Verfolger HC Romanshorn 3 davonziehen und auf Grund des komfortablen Torverhältnisses den Aufstieg perfekt machen.

Doch der SV Fides war hochmotiviert und gewillt dem BSV einen Strich durch diese Rechnung zu machen. Der BSV agierte die ersten 30 Minuten eher nervös vor den zahlreichen mitgereisten Weinfelder Anhängern. So musste man immer einem 2-Tore Rückstand hinterher rennen. Zum Seitenwechsel konnten sich die Mannen um Trainer Guido Hurschler und Spielertrainer Benjamin Path auf ein 16:16 Unentschieden herankämpfen. Die Nerven der BSV-Fans wurden allerdings nach der Halbzeit nochmals für 10 Minuten strapaziert und die Partie war weiter ausgeglichen. Erst ab der 40. Minute fand der BSV zu seinem Spiel. Eine solide starke Abwehr war der Garant für schnelle Tempogegenstösse, die sicher verwandelt und unter dem lautstarken Jubel der BSV Fans frenetisch gefeiert wurden. Schnell war ein beruhigendes 9 Tore-Polster erzielt worden, der bis zum Endstand von 26:35 gehalten werden konnte. Endlich war der Moment da: Die eigens für den Aufstieg angefertigten Aufstiegs-T-Shirts wurden ausgepackt und den lang ersehnten und letztlich verdienten Aufstieg wurde ausgiebig gefeiert.

Zur Historie des BSV Weinfelden: Die erste Herrenmannschaft des BSV stieg in der Saison 97/98 in die Drittliga ab und konnte sich dort lange gut behaupten. Knapp zehn Jahre später folge dann der Zwangsabstieg in die 4. Liga, da die  Mannschaft wegen Personalmangels während einer Saison zum Verzicht auf die Teilnahme an der Meisterschaft gezwungen war. Während der letzten Jahre verpasste die Mannschaft den Aufstieg regelmässig nur knapp, obwohl sich im Turnierbetrieb immer wieder bestätigte, dass sie sich durchaus ein gutes 3. Liga Niveau bewegte. Umso verdienter ist nun der lange ersehnte und erkämpfte Aufstieg unter den Co Trainern Guido Hurschler und Benjamin Path.

 

Telegramm

BSV Weinfelden: Köberle A. (TW), Rieg M. (TW), Aus der Au D. (6/2), Aus der Au M. (2), Bornhauser JP. (8/1), Knup M. (5), Koster N. (2), Leu R., Lüthi M. (4), Path B. (5), Stähli A., van het Veld Y. (1), Wohlfender T. (2).