Brühls Atila wechselt zum FC Wil
Fussball

Brühls Atila wechselt zum FC Wil

Der Brühler Abwehrspieler Atila wechselt per sofort zum FC Wil in die Challenge League. Der 27-jährige Brasilianer nimmt damit die Chance wahr, sich eine Liga höher als bis anhin zu empfehlen.

«Ich bedauere diesen Abgang so kurz vor dem Trainingsstart», sagt Brühls sportlicher Leiter Darko Gluvacevic, doch er könne ihn nachvollziehen: «Atila hat immer alles gegeben für unseren Verein.»  Atila Araujo Prado, wie er mit vollem Namen heisst, kam vor zwei Jahren in die Ostschweiz und wurde beim SCB schnell zum Sympathieträger. Dies nicht nur mit seinen starken Leistungen in der ersten Mannschaft, sondern auch mit seinem Engagement bei den jüngsten Brühlern, etwa als  Trainer in den Juniorencamps.
Atila hatte bereits vor sechs Jahren einmal kurz in der Schweiz geweilt, damals für ein halbes Jahr beim FCSG, doch im übrigen hatte seine Karriere ausschliesslich in Brasilien stattgefunden, bis er zum SC Brühl kam.

Der sportliche Leiter des SC Brühl muss nun kurzfristig einen Ersatz für den starken Abwehrspieler finden; am Donnerstag ist wieder Trainingsbeginn bei den Kronen, am kommenden Samstag findet das erste Testspiel statt; um 15 Uhr im Bergholz in Wil - gegen den FC Wil, den neuen Arbeitgeber von Atila. fm