Brühl unterliegt LK Zug
Handball

Brühl unterliegt LK Zug

Die St. Galler SPL-Handballerinnen fahren eine deutliche Niederlage ein.

Brühl startete mit Schwierigkeiten – und diese konnten die St. Gallerinnen das ganze Spiel über nicht abschütteln. Mit 22:30 (10:14) unterlagen sie dem Tabellendritten LK Zug deutlich. Die Favoritinnen wurden ihrer Rolle nicht gerecht, es gelang ihnen in keiner Phase des Spiels, an die hervorragenden Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Die Zugerinnen nutzten dies, motiviert erkämpften sie sich Tor um Tor. Die Ostschweizerinnen reagierten überhastet, es unterliefen ihnen technische Fehler und einige Fehlwürfe.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Gastgeberinnen nicht, das Spiel zu drehen. Zug gab matchbestimmend das Tempo vor, Brühl hinkte hinterher. Sowohl in der Brühler Deckung als auch im Brühler Angriff klappte wenig. Trotzdem behalten die Brühlerinnen den ersten Tabellenplatz, da Verfolger Nottwil das Spiel gegen Thun verlor.

Erfolgreicher verlief der Live-Stream: Über 1000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Liveübertragung des Spiels.

Das nächste Spiel bestreiten die Brühler SPL-Handballerinnen erst wieder in zwei Wochen – in den letzten zwei Partien der Hauptrunde geht es gegen Winterthur und Basel. „Wir wollen die Hauptrunde auf Platz eins beenden“, gibt Brühls Assistenztrainer Marco von Ow die Marschrichtung vor.

Telegramm

LC Brühl – LK Zug 22:30 (10:14)
St. Gallen Kreuzbleiche, 300 Zuschauer, Sr. Baumann/Cristallo
Brühl mit: Dokovic/F.Schlachter; Özcelik (2), Mustafoska (1), Brunner, R. Kündig (1), Wenger, Fink (1), Fudge (2), M. Schlachter, Oberli (1), Haag (4), Murer (2), K. Kündig (8)
Brühl ohne: Goricanec, Koslowski, Ussia (verletzt)
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Brühl