Brühl spielt gegen den Aufsteiger aus Lausanne
Fussball

Brühl spielt gegen den Aufsteiger aus Lausanne

Am Samstag spielt der SC Brühl im Paul-Grüniger-Stadion gegen den FC Stade Lausanne Ouchy. Anpfiff ist um 16.30 Uhr.

Mit 0:2 verloren die Brühler im vergangenen Oktober die Partie auswärts gegen Lausanne Ouchy. Damals zeigte die Brühler Mannschaft eine zu wenig gute Leistung, um dem Aufsteiger Paroli zu bieten. Dieses Wochenende soll es anders kommen. Im zweitletzten Heimspiel der Saison will der SC Brühl endlich zum Siegen zurückkehren. Die treuen Anhänger, welche stets an den Heimspielen anwesend sind und teils sogar die weiten Reisen bei Auswärtsspielen auf sich nehmen, hätten einen versöhnlichen Saisonabschluss verdient. Auch wenn momentan die Resultate etwas anderes sagen: die Luft bei den Spielern ist noch nicht draussen. Die Intensität auf dem Trainingsplatz ist ungebrochen auf hohem Niveau. Die Mannschaft weiss, dass es schade wäre, die Saison 2017/18 mit Resultaten zu beenden, die nicht den Ansprüchen der St. Galler gerecht werden.

Lausanne Ouchy spielte als Aufsteiger eine gute Saison. Die Waadtländer sind mit 39 Punkten auf dem fünften Rang platziert und liegen somit drei Zähler vor Brühl. Mit einem Sieg würde der SC Brühl mit dem Aufsteiger gleichziehen.
Der SC Brühl kann im Gegensatz zum Spiel von vergangener Woche gegen La Chaux-de-Fonds wieder auf Michael Scherrer, Marco Franin und Nikola Bozic zurückgreifen. Alle drei haben ihre Gelbsperren abgesessen. Dafür wird Loris Pellegatta wahrscheinlich immer noch verletzt fehlen. Nebst seinem lädierten Arm, verdrehte sich der Pechvogel im Training noch den Fuss. Ebenfalls verletzt fehlen wird Alessandro Riedle, der aufgrund seiner Armverletzung im vergangenen Spiel frühzeitig ausgewechselt wurde. Eric Hug

Bild: Zuschauer im PGS ( © Kurt Frischknecht)