Brisante Duelle und große Überraschung beim Superball: Die neue HSG-Hymne
Handball

Brisante Duelle und große Überraschung beim Superball: Die neue HSG-Hymne

Es ist schlicht das absolute Saisonhighlight jeder Spielzeit für den Frauen-Drittligisten SV Allensbach und Männer-Zweitligist HSG Konstanz: der Bundesliga-Superball. Am Samstag, 15. April, steigt die gemeinsame Großveranstaltung bereits zum vierten Mal in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle.

Neben zwei brisanten, wichtigen Spielen hält der Superball in diesem Jahr eine ganz besonders spektakuläre Überraschung bereit: Erstmals wird die neue Hymne der HSG Konstanz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Und wie auch das Event – Schirmherr ist Oberbürgermeister Uli Burchardt – an sich bereits eine außergewöhnliche Kooperation der beiden sportlichen Aushängeschilder der Hegau-Bodensee-Region, einer echten Handball-Hochburg, darstellt, so verspricht die neue Hymne der HSG ebenfalls außergewöhnlich zu werden. In Zusammenarbeit mit der in Konstanz ansässigen Südwestdeutschen Philharmonie und deren Orchester ist ein ausgefallenes Vereinslied entstanden, das künftig als mit einem Video unterstütze Einlaufmusik dienen wird – und zum Mitsingen einlädt. „In einigen intensiven und sehr interessanten Gesprächen mit Beat Fehlmann“, erklärt HSG-Präsident Otto Eblen die Zusammenarbeit mit dem Intendanten der Philharmonie, „sind wir zur Überzeugung gekommen, dass wir zwar mit unterschiedlichen „Instrumenten“, jedoch mit gleichen Zielen und Absichten um Anerkennung und Bestand kämpfen. Beide wollen wir unseren Beitrag für unsere Stadt leisten.“ Mit Hilfe der Technologie und Kreativität von a2r:media konnte das vom in der Konstanzer Musikszene bekannten Chor- und Orchesterleiter Wolfgang Mettler komponierte Stück sowie die gemeinsamen Ideen professionell umgesetzt werden.

„Damit besitzt die HSG in der Handball-Bundesliga ein weiteres Alleinstellungsmerkmal“, so der HSG-Präsident weiter, „wir zeigen, dass in Konstanz Sport und Kultur nicht als Konkurrenten agieren müssen, sondern gemeinsame Ziele anstreben und voneinander partizipieren wollen.“ Die Kooperation zwischen der Südwestdeutschen Philharmonie und der HSG Konstanz erschöpft sich dabei nicht nur in der zusammen geschaffenen neuen Hymne, sondern wird künftig in weiteren gemeinsamen Projekten fortgeführt. Am Sonntag, 7. Mai, einen Tag nach der großen Sport-Kultur-Show Konstanzer Welten, wird um 15 Uhr etwa das erste gemeinsam veranstaltete Schänzle-Konzert unter dem Titel „Eine Reise um die Welt“ in der Schänzle-Sporthalle veranstaltet. Zusätzlich ist das Junge Theater Konstanz bei diesem Familienkonzert beteiligt. Otto Eblen: „Unser Motto dabei lautet: Es ist sinnvoller, den Kuchen gemeinsam zu vergrößern, als den bestehenden zu teilen.“

Zuvor möchten der SV Allensbach und die HSG Konstanz gemeinsam am besten einen Doppelerfolg feiern. Um 17 Uhr empfängt der SVA den HCD Gröbenzell – ein echtes Drittliga-Spitzenspiel zwischen dem nur durch drei Punkte getrennten Vierten und Zweiten und wohl vorentscheidend für den Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die HSG Konstanz greift sodann um 20 Uhr gegen den zehnmaligen DDR-Meister, viermaligen DDR-Pokalsieger, Europapokalsieger und Vereins-Europameister HC Empor Rostock nach ganz wichtigen Punkten im harten Ringen um den Klassenerhalt im Bundesliga-Unterhaus.

Für die Zuschauer wird neben einer großen Überraschung mit der Hymne und Spitzensport im Doppelpack ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Neben zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten wird nach dem HSG-Spiel im Foyer bei der Players Night gefeiert. Mit der Eintritts- oder HSG-Dauerkarte erhält zudem jeder Besucher des Superballs in dieser Nacht einen Verzehrgutschein in Höhe von fünf Euro in der Konstanzer Diskothek Berry’s. Nur noch bis 13. April sind jeweils um zwei Euro vergünstigte Tickets im Vorverkauf bei Böhm Sport in Konstanz sowie Knecht & Mellert Fliesenfachgeschäft in Allensbach und online über [email protected] bei der Geschäftsstelle der HSG Konstanz (Tel.: 07531/928080) erhältlich. An der Abendkasse (ab 15 Uhr) kostet der Eintritt 20 Euro, für Ermäßigte 15 Euro.

Alle Details sind auf www.hsgkonstanz.de/superball zu finden.

Zum Video-Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=1Rv-km2RSVY

Weitere Informationen unter: www.hsgkonstanz.de