Bettwiesen verteidigt den Wintermeistertitel erneut
Turnen

Bettwiesen verteidigt den Wintermeistertitel erneut

13 Herren-Volleyballteams des Thurgauer Turnverbands kämpften am Sonntag in Frauenfeld um schöne Punkte und die Teilnahme am Kantonalmeisterturnier, das im Mai in Münchwilen stattfinden wird.

Bettwiesen als Organisator des Kantonalmeisterturniers, bei dem am 26. und 27. Mai die besten Volleyballerinnen und Volleyballer der Turnvereine aus der ganzen Schweiz anreisen werden, wollte in der Kategorie A natürlich unbedingt einen der zwei teilnahmeberechtigen Plätze ergattern. „Gegen Münsterlingen ist es immer knapp, aber weil sie gegen Guntershausen einen Satz abgegeben haben, müssen wirs jetzt einfach durchziehen – auch wenn wir nicht mehr so fit sind wie am Morgen,“ meinte der Bettwiesender Daniel Schudel vor dem letzten Match lachend. Mit einem Punkt Vorsprung setzten sich die Titelverteidiger schliesslich gegen den langjährigen Hauptkonkurrenten Münsterlingen durch.

Gastgeber wünscht sich mehr Teilnehmer
In der Kategorie B, in der die fünf Teams am Nachmittag in Rangspielen den Kategoriensieger ausmachten, vermochte der Gastgeber STV Frauenfeld als dritter der Vorrunde aufzudrehen und holte sich schliesslich den Kategoriensieg vor Sommeri und Kesswil. Die Frauenfelder Männerriege mussten in der Kategorie C hingegen Münchwilen den Vortritt lassen.

Der einheimische Kurt Fehr bedauerte jedoch mehr, dass sich wiederum weniger Teams angemeldet haben: „Wir Männerriegler spielen nicht regelmässig und wollen einfach einen schönen Sonntag haben. Da passt das Niveau in der Kategorie C perfekt. Das wäre doch auch etwas für viele andere Turnvereine, die zwischendurch gerne mal Volleyball spielen“. Die drittplatzierte Männerriege Hörhausen blies ins gleiche Horn: „Dabei sein ist alles“, meinten sie einhellig. Nächstes Jahr bietet sich in Altnau erneut die Gelegenheit dazu.