Bastian Baker steigt bei den Red Lions ein!
Eishockey

Bastian Baker steigt bei den Red Lions ein!

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Der Schweizer Popstar Bastian Baker (28) gibt ein Comeback im Eishockey. Allerdings nicht auf, sondern neben dem Eis. Der 28-jährige Wunderknabe aus Lausanne unterstützt die Red Lions als Spielergötti von Patrick Rothen und wirbt in der Saison 2019/20 auf dessen zwei Matchleibchen.

AF. Wichtig zu wissen: Bastian Baker (bürgerlicher Name Bastien Kaltenbacher) gehörte im Eishockey zu jenen Talenten, die jeder NLA-Trainer gerne in seinen Reihen hätte. Ein Center mit feinen Händen, mit Goalgetter-, Denker- und Lenker-Qualitäten. Bastien eiferte damit seinem Vater Bruno Kaltenbacher (58) nach, der einst für Kloten, Lausanne, Ambri, Biel und Fribourg auf Torejagd ging. Im Frühling 2011 überstürzten sich die Ereignisse. Zum einen offerierte Fribourg-Gottéron dem damals 20-jährigen Jungspund einen Profivertrag, zum andern winkte ihm dank Claude Nobs – dem Gründer des legendären Jazz-Festivals Montreux – die Chance, ins Musik-Business einzusteigen. Weil Gitarre spielen, Lieder schreiben und das Singen seit Kindsbeinen seine zweite grosse Leidenschaft ist, entschied sich Bastien Kaltenbacher für die Musik und gegen das Eishockey. Es war der Start zu einer Bilderbuch-Karriere. Inzwischen kennt man den einstigen Hockeyaner nur noch unter dem Künstlernamen Bastian Baker. Sein wundersamer Aufstieg in der Musikszene gipfelte 2018 in einer Welttournee mit dem US-Star Shania Twain und 77 Konzerten in Übersee und Europa, die ausnahmslos in vollen Stadien und grossen Konzertsälen über die Bühne gingen.

An seiner Begeisterung fürs Eishockey hat sich allerdings nichts geändert. Wenn immer es seine randvolle Agenda zulässt, ist Bastian Baker live an Spielen. Zu seinen besten Freunden zählen NHL-Superstar Roman Josi und die Berner Verteidiger-Legende Mark Streit. Mehrmals hat der begabte Liederschreiber und Sänger die Schlittschuhe auch wieder selbst geschnürt und in Promi-Auswahlen mitgespielt. Seit einigen Tagen sind ihm nun sogar die Red Lions Reinach ein Begriff. Denn Baker hat hier neuerdings «Götti-Pflichten» zu erfüllen, steht doch sein Name auf dem Dress vom Patrick Rothen, der seit Jahren bekennender Fan des Popstars ist. Das Duo hat sich dieser Tage im Zürcher Nobelhotel Widder nun persönlich kennengelernt und dabei eine erstaunliche Parallele entdeckt – beide hatten mit dem HC Martigny einst denselben Arbeitgeber. Natürlich missglückte der Versuch Rothens, sein Gegenüber zu einer Rückkehr aufs Eis zu bewegen. Ein Comeback ist es für Bastian Baker aber allemal – und Nutzniesser sind letztlich die Red Lions, respektive deren Klubkasse.

Götti-Aktion läuft hervorragend
In ihrem Bemühen, dieser Kasse zu zusätzlichen Einnahmen zu verhelfen, startete der Liganeuling die Suche nach Paten, die sich an den Unkosten eines Spielers beteiligen. Die Aktion verspricht ein toller Erfolg zu werden, konnten doch auf diese Weise bis jetzt rund 45'000 Franken generiert werden. Ein starkes Zeichen setzten dabei einmal mehr die Gemeindeammänner Martin Heiz (Reinach) und Erich Bruderer (Menziken) als offizielle Werbebotschafter des Klubs. Sie sind die offiziellen Paten von Captain Simon Schnyder und Neuzuzug Kim Lang, zahlen den Beitrag aus der privaten Schatulle, werben auf den Tenüs der Spieler aber für ihre Gemeinde! Dem sagt man gelebte Solidarität!

Es gibt aber auch die wunderbare Geschichte eines 13-jährigen Buben namens Matteo Ruffino, der wegen eines angeborenen Herzfehlers seine Hockey-Begeisterung nur neben dem Eis ausleben kann. Matteo ist Mitglied des Vereins «Zeig Herz, lauf mit», zu deren Werbebotschafter die bekannten NLA-Cracks Lukas Flüeler und Simon Bodenmann gehören. Die erwähnte Organisation erfüllte dem Buben nun einen Herzenswunsch, indem sie die Patenschaft für Marco Rosamilia übernimmt. Sie macht damit nicht nur den Finanzchef der Red Lions Reinach, sondern auch den Buben glücklich. Das sind Geschichten, die nur das Leben schreiben kann.

Zur definitiven Erfolgsgeschichte fehlen momentan noch sechs Göttis. Gesucht werden deshalb weitere Privatpersonen oder sportfreundliche Firmeninhaber, die mindestens 750 Franken pro Spieler und Leibchen locker machen. Interessenten melden sich bitte während der Bürozeit auf unserem Sekretariat mit der Nummer 062 765 88 74. Ein herzliches Dankeschön im voraus!

 

Exklusiv-Angebot für Bastian Baker-Fans!
Jeder Götti eines Spielers bekommt nach Saisonschluss das signierte Matchdress «seines» Spielers geschenkt. Bastian Baker stellt seine beiden Leibchen (home/away) für eine Versteigerung zur Verfügung, deren Erlös vollumfänglich in die Red-Lions-Kasse fliesst. Dem Meistbietenden offeriert der Popstar nebst dem Dress einen Konzertbesuch für zwei Personen, das persönliche Kennenlernen und ein Selfie für das Erinnerungsalbum. Ihr Angebot nehmen wir ab sofort über unsere Mailanschrift [email protected] entgegen.

Fotolegende

Patrick Rothen und sein Götti Bastian Baker – zwei, die sich auf Anhieb gut verstehen!                  Foto Albert Fässler