Auswärtsniederlage in Wil
Eishockey

Auswärtsniederlage in Wil

Die Pikes EHC Oberthurgau unterliegen im heutigen Auswärtsspiel dem EC Wil mit 2 : 4 Toren (1:1-0:1-1:2). Aus Sicht der Hechte war dies irgendwie ein seltsames Spiel, denn über die gesamte Spielzeit gesehen hatten die Oberthurgauer anzahlmässig bestimmt mehr Torchancen als die Aebtestädter, aber mit der Chancenauswertung haperte es in diesem Spiel bedenklich. Entweder war nämlich Wil-Goalie Etter Herr der Lage oder aber die Scheibe verfehlte das Ziel jeweils knapp.Letztlich hat sich der EC Wil diesen Sieg aber dank der gezeigten Effizienz und Einsatzbereitschaft verdient.

Zunächst waren es die Pikes, welche die Anfangsphase bestimmten und in der 8. Minute durch Neher in Führung gingen. Kurz vor Drittelsende dann ein erster Nackenschlag für die Pikes, als Ambühl den Ausgleichstreffer für die Platzherren erzielte; zu diesem Zeitpunkt eigentlich eher entgegen dem Spielverlauf.

Das Mitteldrittel war über weite Teile ein Abbild der ersten 20 Minuten. Als dann die Hechte an diesem Abend das einzige Mal eine Strafe kassierten, zeigten die Gastgeber ein überzeugendes Powerplay und gingen durch Mettler (35.) mit 2:1 in Führung. Die Pikes hingegen konnten in diesem Spiel leider keines der 4 Ueberzahlspiele in einen zählbaren Erfolg ummünzen.

Im letzten Drittel unternahmen die Pikes dann nochmals zahlreiche Anläufe, um dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. In diese Bemühungen hinein fiel der 3. Treffer des EC Wil; Torschütze (45.) war Högger. Als den Hechten wenig später (54.) durch Urech der Anschlusstreffer gelang, keimte seitens der Gäste nochmals etwas Hoffnung auf. Diese wurde jedoch geknickt, denn Kälin (57.) war mit seinem Tor für das Schlussergebnis von 4:2 für den EC Wil besorgt.

Match-Telegramm
EC Wil :  Pikes EHC Oberthurgau  4 : 2  (1:1-1:0-2:1)
Bergholz Wil  -  121 Zuschauer  -  SR Rüegg (Halberstadt, Kobza)

Tore:  8. Neher (Arnold) 0:1.  20. Ambühl (Högger, Mettler) 1:1.  35. Mettler (Spillmann, Ambühl; Ausschluss Rozajac) 2:1.  45. Högger (Mettler) 3:1.  54. Urech (Neher) 3:2.  57. Kälin (Maraffio, Ambühl) 4:2.

Strafen:  1-mal 2 Minuten gegen die Pikes.  4-mal 2 Minuten gegen Wil.

Pikes:  Chmel, (Imhof), Grigioni, Huber, Urech, Rozajac, Stäheli, Fischer, Daneel, Heitzmann, Malgin, L. Müller, Neher, Arnold, Rohner, Malici, Araujo, Ungemach

Wil:  Etter, (Schenkel), Herberger, Isler, Steiner, Spillmann, Swart, M. Müller,  Schneider,Schärer, Forrer, Ambühl, Högger, Mettler, Torino, Maraffio, Kälin, Hungerbühler, Morson