Aus und vorbei
Volleyball

Aus und vorbei

Auch im letzten Spiel mussten die Pallavolo-Damen gegen den Kantonsrivalen Aadorf eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Bitter dabei ist, dass die beiden Mannschaften um den Kampf in die Barrage auch verloren, und mit einem Sieg noch der fast rettende 8. Platz möglich gewesen wäre.

Die Kreuzlingerinnen starteten unsicher in das Spiel und verloren nach einer mittelmässigen Leistung die ersten zwei Sätze mit 20:25 und 15:25 relativ klar. Im dritten Satz bäumten sich, nach einem 21:24 für Aadorf, die Kreuzlingerinnen noch einmal gegen die drohende Niederlage auf und gewannen spektakulär mit 26:24.

Der letzte Satz ging dann wieder klar an Aadorf. Mit einem 17:25 verabschiedeten sich die Pallavolo-Damen von den zahlreich erschienen Zuschauer/innen.

Nun ist es amtlich – die Kreuzlingerinnen spielen in der nächsten Saison in der 2. Liga. Mit der Niederlage gegen Aadorf steigen sie als Letzte in der 1. Ligagruppe D ab.

Wir wollen uns bei den vielen Fans bedanken und hoffen, dass uns diese auch in der nächsten Saison tatkräftig unterstützen.

 

 

Telegramm

Pallavolo Kreuzlingen – VBC Aadorf  1:3 (20:25, 15:25, 26:24, 17:25)

 

Remisberg, Dauer: 1h 34 min.

Schiedsgericht: R. Schweiwiller, S. Sailer

 

Kreuzlingen mit: R. Reiser (Captain), N. Anderes, N. Bollinger, N. Bollmann, C. Eisele, D. Hösch, P. Humbel, C. Mötteli, R. Schildknecht. Coach: P. Lember