Arbeitssieg der Pikes
Eishockey

Arbeitssieg der Pikes

Im Auswärtsspiel gegen den SC Rheintal gelingt den Pikes der dritte Sieg in Folge. Aber anders als in den vorangegangenen beiden Spielen, muss der 7:4-Auswärtserfolg (4:2-1:2-2:0) der Hechte diesmal als reiner Arbeitssieg eingestuft werden. Obschon die Oberthurgauer die etwas feinere Klinge schwangen, blieb der SC Rheintal nahezu über die gesamt Spielzeit ein sehr unangenehm zu bespielender Gegner.

In der 8. Minute eröffnete Müller das Score und brachte die Pikes mit 1:0 in Führung. Wenig später (10.) erhöhte Novak während einer doppelten Ueberzahl auf 2:0. Die Rheintaler schlugen wenig später (11.) durch Monstein zurück; die Gastgeber waren dabei noch immer in Unterzahl. Nur gerade zwölf Sekunden später stellte aber Trüssel (11.) im Powerplay den alten Abstand wieder her. R. Engler (17.) für Rheintal und L. Mathis (18.) für die Pikes waren dann für das Pausenresultat von 4:2 nach dem ersten Drittel besorgt.

In der 22. Minute baute Ungemach die Führung der Pikes auf 5:2 aus. Bis zur 38. Minute kam der SC Rheintal dann jedoch durch die Tore von R. Engler (27.) und Holenstein (38.) wieder bis auf 5:4 heran.

Im letzten Drittel war es dann Pikes-Akteuer Ungemach, welcher mit seinen beiden Powerplay-Toren (48. und 52.) für das Schlussresultat von 7:4 für die Hechte besorgt war. Die Oberthurgauer haben damit eine wichtige Pflichtübung erfüllt.

Match-Telegramm
SC Rheintal : Pikes EHC Oberthurgau  4 : 7 (2:4-2:1-0:2)
Aegeten Widnau  -  393 Zuschauer -  SR Schüpbach (Amport, Spieler)

Tore:  8. Müller (Neher, Stäheli) 0:1.  10. Novak (Malgin, Neher; Ausschlüsse Kuster und Sabanovic) 0:2.  11. Monstein (Holenstein, C. Engler; Ausschluss Sabanovic!) 1:2.  11. Trüssel (L. Mathis; Ausschluss Sabanovic) 1:3.  17. Engler (Ströhle, Sabanovic) 2:3.  18. L. Mathis (Malgin, Kilian Liechti) 2:4.  22. Ungemach (Fischer) 2:5.  27. R. Engler (Holenstein) 3:5.  38. Holenstein (R. Engler) 4:5.  48. Ungemach (Malgin, Spannring; Ausschluss Monstein) 4:6.  52. Ungemach (Neher; Ausschluss Ströhle) 4:7.

Strafen:  8-mal 2 Minuten plus 1 Penalty gegen die Pikes.  13-mal 2 Minuten gegen Rheintal.

Pikes:  Kevin Liechti, (D. Mathis), Stäheli, Giger, Kilian Liechti, Maier,Spannring, Fischer, Müller, L. Mathis, Ungemach, de Ruiter, Neher, Malgin, Noser, Germann, Trüssel, Novak, Araujo

Rheintal:  Metzler, (Lütscher), C. Engler, Sabanovic, Berweger, Stieger, Manser, Bodemann, Gschliffner, R. Engler, Pfeiffer, Lenz, Stoop, Bartholet, Holenstein, Monstein, Knuchel, Ströhle, Grabher, Binder, Kuster

Bemerkungen:  Pikes-Goalie Kevin Liechti hält Penalty (34.) von Ströhle !