Altnauer Korbballer sind NLA-Leader
Korbball

Altnauer Korbballer sind NLA-Leader

Nach zwei von sechs Runden der Schweizer Meisterschaft präsentiert sich das Bild für eines der vier Thurgauer Teams in der höchsten Spielklasse sehr positiv: Altnau führt die Tabelle mit 11:2 Punkten an.

Im Mittelfeld liegen Zihlschacht (6.) und Neukirch-Roggwil (7.), wogegen Kreuzlingen nach einer Nullerrunde zu Beginn am 2. Spieltag mit 3:3 Punkten zumindest einen Formanstieg erkennen liess. Die Vorrunde wird am kommenden Samstag abgeschlossen.

Männer NLA
Rangliste (je 6 Spiele): 1. Altnau 10. 2. Madiswil BE 9. 3. Pieterlen BE 9. 4. Bachs ZH 8. 5. Erschwil SO 8. 6. Zihlschlacht 5. 7. Neukirch-Roggwil 4. 8. Neuenkirch LU 4. 9. Kreuzlingen 3. 10. Bözberg AG 0.

Aadorferinnen im breiten Mittelfeld
Bei den Frauen liegen die Aadorferinnen auf dem 7. Platz der NLA-Zwischenrangliste. Am dritten Spieltag wird sich für sie wohl entscheiden, wohin die Reise in dieser Saison geht. Einerseits liegen die Hinterthurgauerinnen nur zwei Punkte hinter dem Bronzeplatz zurück, anderseits aber auch nur einen Zähler vor einem Abstiegsrang.
Einen überzeugenden Saisonauftakt hatten die Zihlschlachterinnen in der zweithöchsten Liga. Sie zieren mit 10:2 Punkten die Ranglistenspitze, gleichauf mit Verfolger Urtenen-Schönbühl BE. Im breiten Mittelfeld liegt die Spielgemeinschaft Altnau-Alterswilen (7.) mit 4:8 Punkten.

Frauen NLA
Rangliste (je 6 Spiele): 1. Täuffelen BE 12. 2. Wettingen AG 9. 3. Moosseedorf BE 7. 4. Deitingen SO 6. 5. Wolfenschiessen NW 6. 6. Dottikon-Fi-Gö AG 5. 7. Aadorf 5. 8. Grindel SO 4. 9. Pieterlen BE 4. 10. Bachs ZH 0.

Frauen NLB
Rangliste (je 6 Spiele): 1. Zihlschlacht 10. 2. Urtenen-Schönbühl BE 10. 3. Erschwil SO 9. 4. Bözberg 8. 5. Lotzwil BE 7. 6. Madiswil-Aarwangen BE 4. 7. Altnau-Alterswilen 4. 8. Luterbach SO 3. 9. Escholzmatt-Grosswangen 3. 10. Unterkulm AG 2.