9. DV der IG Sport Region Arbon: Neuer Präsident gewählt!

9. DV der IG Sport Region Arbon: Neuer Präsident gewählt!

Die IG wird von Kollektivmitgliedern (Sportvereine) und öffentlichen Körperschaften sowie Einzelmitgliedern der Region Arbon (Arbon, Egnach, Roggwil, Steinach und Horn) gebildet. Aus diesem Grund finden die Delegiertenversammlungen auch in den Ortschaften der Region statt. Per Mittwoch, 26. März 2014 lud die IG Sport Region Arbon zur 9. DV ins Hotel Bad Horn ein. Vize-Präsident Urs Landolt begrüsste die zahlreichen Delegierten, Ehrenpräsident Christoph Tobler und etliche Gäste und eröffnete die DV. Thomas Fehr, Gemeindeammann Horn überbrachte die Grüsse der Gemeinde.

 

Ordentliche Geschäfte im ersten Teil
Der Jahresbericht und die Rechnung wurden diskussionslos genehmigt. Bei den Mitgliederbeiträgen beantragte der Vorstand eine Reduktion für die Sportvereine von Fr. 200.— auf Fr. 150.— Die Finanzlage lasse dies zu und solle u.a. andere Vereine zu einem Beitritt motivieren! Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Da nach dem Rücktritt von Christoph Tobler kein Nachfolger gefunden werden konnte, schlug der Vorstand Urs Landolt als Präsident vor. Er führte die IG im vergangenen Jahr bereits als Vize-Präsident – somit fällt einzig der Zusatz Vize weg und die IG habe wieder einen offiziellen Präsidenten. Er wird die Vereinigung, zusammen mit dem Vorstand, im 10. Vereinsjahr führen. An der 10. DV, in einem Jahr, finden ordentliche Wahlen statt und es werden 1 bis 2 Vorstandsmitglieder und eine Person für die Rechnungsrevision gesucht!

Ehrungen
Stadtrat Reto Stäheli durfte die beiden Organisationen sailabilty.ch und den Yachtclub Arbon mit dem Vereinsanerkennungspreis der Stadt Arbon auszeichnen. Dieser wird jährlich, auf Vorschlag der IG, für die Organisation von (Sport-) Anlässen mit überregionaler Ausstrahlung verliehen! In diesem Falle organisierten sie im vergangenen Jahr die ACCESS Europameisterschaft (Segeln für Menschen mit einer Behinderung) mit 78 Teilnehmern aus 13 Nationen (inkl. USA und AUS)!

Urs Landolt verabschiedete alsdann Daniel Reichen, UHC Barracdus nach 5 Jahren aus dem Vorstand, mit einem kleinen Beitrag an den Garten des neuen Heimes und Andrea Kobelt, zurückgetretene Rechnungsrevisorin, erhielt als Dank für ihre langjährige Tätigkeit als Prüferin der Rechnung ein schönes Blumen-Gesteck überreicht.

Informationen zur Sporthalle Arbon im 2. Teil
Im zweiten Teil informierte Röbi Schwarzer (Präsident SSG Arbon) unterstützt von Jürgen Schwarzbeck (Bau und Infrastruktur SSG Arbon) über den Stand der Arbeiten an der Sporthalle Arbon. Vieles wurde bereits in der Presse kommuniziert oder kursierte in Arbon als Gerücht. Nun erfolgte eine direkte Information an die Sportvereine! – Die SSG Arbon ist zwar die Bauherrin, am Projekt beteiligt sind jedoch auch die Stadt Arbon und der Kanton Thurgau.

Fazit der Ausführungen: im April 2014 soll entschieden werden, was und wie saniert werden soll und wer dies zu berappen hat! - Die verantwortlichen Firmen sind bekannt. Um nicht noch länger blockiert zu sein, wird versucht, die Kostenregelung von der Fertigstellung abzukoppeln, damit es dann zügig vörwärts gehen kann. Als Dank für Ihre Ausführungen erhielten sie je ein paar Ovo-Riegel mit der Bemerkung: Du kannst es nicht besser, aber länger! – die Vereine hoffen nun, dass die Sporthalle Arbon ab Mitte 2015 wirklich genutzt werden kann!

Bei einem geselligen Apéro in der Sea Lounge fand die 9. DV ihren Abschluss.