FCK testet weiter
Fussball

FCK testet weiter

In zwei weiteren Testspielen hat der FC Kreuzlingen das zuletzt gesehene bestätigt. Gegen ein Unterklassiges Team wie Romanshorn gewinnt man mit einiger Mühe, gegen den Oberklassigen aus Eschen-Mauren brilliert das Ortancioglu Team, muss sich aber trotzdem mit einem Remis begnügen.

 

 

Trotz widerlicher Bedingungen mit Dauerregen und Kälte fanden sich einige unerschütterliche FCK Fans zum Testspiel in Romanshorn ein. Was sie sahen erstaunte kaum. Dominante Seebuben, viel Ballbesitz und letztlich ein nie gefährdeter 2:0 Erfolg. Es hätte aber gerne auch mehr sein dürfen, so Assistenztrainer Ümüt Tütünci später:“ Mit dem Resultat sind wir grundsätzlich zufrieden. Doch wir müssen die  technische Dominanz unseres Teams einfach besser umsetzen. Der Gegner müsste uns pausenlos nachlaufen“. Doch genau das geschah viel zu wenig, also kam es zu zahlreichen Zweikämpfen die den Spielfluss entscheidend verzögerten. „In der Meisterschaft werden wir auf viele Teams mit ähnlicher Taktik treffen“ so Tütünci abschliessend. Umso grösser  dürfte die Erwartungshaltung des Trainerduos gegen den 1. Ligisten Eschen- Mauren gewesen sein. Und die Ländle-Kicker enttäuschten nicht. Ihre dominante Vorwärtsstrategie  kam dem FCK entsprechend entgegen. Die Räume für das bevorzugte Flügelspiel der Thurgauer waren weit offen und im Zentrum stand Sven Bode als Stürmer nicht selten völlig unmarkiert im Eschemer Strafraum. Doch auch die Gäste fanden im Angriffsdrittel der Hafenelf reichlich Platz vor, kurzum für den Zuschauer ein Augenschmaus. Als dann gar noch der Führungstreffer durch Bode viel, kam richtig Stimmung auf. Vielleich ein wenig zu viel, denn die Gäste nützten eine Unachtsamkeit und glichen noch vor der Pause durch einen Foulelfmeter zum 1:1 aus. Nach der Pause hätte der FCK gut und gerne ein oder zwei Tore vorlegen müssen. Doch schieres Unvermögen vor dem (leeren) Gästetor verhinderten dies. Dafür konnte sich später Abbas Karaki im Luftduell gleich gegen drei Abwehrspieler durchsetzen. Dessen 2:1 Führung schien fast eine Vorentscheidung zu sein, doch bei einem stehenden Ball irrten die FCK-ler planlos auf dem Platz umher, Eschen kam zu einem ganz, ganz billigen Tor das in dieser Form in ein paar Wochen einfach nicht passieren darf!. Bereits am Dienstag (19:30 Uhr) testet der FCK gegen Bischofszell (mit Trainer Uwe Beran), am Samstag (14:00 Uhr) geht es weiter gegen Winterthur U21. Beide Spiele sind auf dem Hafenareal.

Telegramm

Testspiel vom 16. Juli
Romanshorn - Kreuzlingen 0:2 (0:1)
Weitenzelg  – 50 Zuschauer
Tore: 0:1 Kohli (Foulelfmeter), 0:2 Arifagic.

 

Testspiel vom 18. Juli
Kreuzlingen – USV Eschen Mauren 2:2 (1:1)
Hafenareal  – 90 Zuschauer
Tore: 1:0 Bode, 1:1 Eschen (Foulelfmeter), 2:1 Karaki, 2:2 Eschen.