Martin Fuchs und STV Wigoltingen sind Thurgauer Sportler des Jahres

Martin Fuchs und STV Wigoltingen sind Thurgauer Sportler des Jahres

Springreiter Martin Fuchs (Einzel) aus Wängi und das Faustball-Team des STV Wigoltingen sind die Thurgauer Sportler des Jahres 2018. Newcomer des Jahres ist Hürdenläufer Nick Rüegg aus Diessenhofen. Sie wurden am Freitagabend in Amriswil zusammen mit Paul Merz (Weinfelden) geehrt, dem Sportförderer des Jahres.

Bis zum 20. Januar haben bei der 40. Thurgauer Sportlerwahl insgesamt 4337 Personen ihre Stimme abgegeben. Dies entspricht einer sehr guten Beteiligung, womit die Vereinigung von Sportförderern zufrieden sein darf. Auch in diesem Jahr war das Pentorama in Amriswil bei der Ehrung der besten Sportler, die vom Panathlonclub Thurgau mit der Patronatspartnerin Thurgauer Kantonalbank durchgeführt wurde, bis auf den letzten Platz besetzt. An der Feier nahmen auch zahlreiche Persönlichkeiten teil, darunter die Regierungsrätinnen Monika Knill und Cornelia Komposch sowie Grossratspräsident Turi Schallenberg.

Beste Einzelsportler
Den ersten Rang unter den acht nominierten Einzelsportlern belegt der Springreiter Martin Fuchs aus Wängi, Vizeweltmeister und GP-Sieger in Basel/Zürich und Weltcupsieger in Lyon (den Preis nahm aufgrund eines Auslandaufenthalts stellvertretend dessen Bruder in Empfang). Auf Rang zwei kam Samuel Giger vom Schwingclub Ottenberg, der im vergangenen Jahr sechs Festsiege erringen konnte. Rang drei belegt Radsportler Stefan Küng aus Wilen bei Wil, der an der Tour de Suisse drei Etappen gewann und während fünf Tagen das gelbe Trikot trug.

Beste Teams
Bei den Teams belegen die Faustballer des STV Wigoltingen den ersten Platz, Schweizer Meister, Cupsieger und 2. Rang am IFA Fistball World Final. Auf Rang zwei folgt das Volleyballteam LINDAREN Volley Amriswil, Supercup- und Cupsieger sowie Achtelfinalteilnehmer im Europacup. Platz drei belegen die dreifachen Welt-Cup-Siegerinnen im Kunstradfahren vom RV Sirnach.

Newcomer, Sportförderer
Newcomer des Jahres ist der Hürdenläufer Nick Rüegg aus Diessenhofen. Als Sportförderer des Jahres wurde Paul Merz aus Weinfelden für seinen langjährigen Einsatz im Eishockey und im Fussball ausgezeichnet. Dessen Wahl war bereits Ende letzten Jahres bekannt geworden.
Die gesamte Preissumme bei der Thurgauer Sportlerwahl beträgt 18‘200 Franken und sie wird gesponsert von Swisslos Sportfonds, Migros und dem Panathlonclub Thurgau, der diese Sportlerwahl zum sechsten Mal durchgeführt hat.

Attraktiver Rahmen
Moderiert wurde die 40. Thurgauer Sportlerwahl wie in den Vorjahren von Tom Schnegg von Volley Amriswil. Für eine attraktive musikalische Unterhaltung sorgte Sabrina Sauder (Gesang, Piano, Querflöte), der Damenturnverein Oberaach 35+ seinerseits begeisterte die
Besucher mit seiner Darbietung, die von der Filmmusik von „Rocky“ begleitet wurde. Strassmann dä Beck aus Weinfelden mit Filialen in Amriswil und Romanshorn war für kulinarische Genüsse besorgt und etliche Besucher liessen den Abend in der Sportlerbar ausklingen.